Kooperationsübung am 02.03.2020


Angenommener Garagenbrand in Langenlebarn!








Durch die benachbarte Feuerwehr Langenlebarn wurde eine Brandeinsatzübung im alten Zollamt abgehalten. Dankenswerterweise wurde unsere Feuerwehr zu dieser, recht umfassenden Übung, eingeladen. Der Ablauf der Übung wurde als Einsatzübung durchgeführt und so wurde der gesamte Ablauf der Übung, ohne Vorinformationen, wie in einem Einsatz koordiniert. Die FF Langenlebarn wurde per Funkabruf zu einem Garagenbrand im Zollamt alarmiert. Unsere Kräfte standen währenddessen in Muckendorf in Bereitschaft und warteten die Funkalarmierung ab. Nach dem Funkabruf unserer Wehr, rückte unser Tanklöschfahrzeug mit Atemschutzträgern, zur Übung Richtung Langenlebarn aus. Dort angekommen, erhielten wir vom Übungsleiter unsere Befehle und führten diese aus. Mit einem Atemschutztrupp unterstützten wir unsere Kameraden bei der Personensuche im verrauchten Gebäude. Während unser Team eine Person aus dem Gebäude rettete, wurde unser Druckbelüfter in Stellung gebracht. Nach der Rettung der 3 Personen, wurde durch die FF Langenlebarn ein Schaumangriff vorgenommen um den Garagenbrand zu löschen. Alles in allem eine sehr gut ausgearbeitete Übung bei der unsere Atemschutzträger ihr Können trainieren konnten.


Herzlichen Dank an unsere Kameraden in Langenlebarn! Mit realen Übungsdarstellern zu üben ist nicht alltäglich und sehr fördernd für das Training unserer Atemschutzgeräteträger!


Bericht und Bilder: OBI Roman Kainz
















3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir sagen "DANKE"!