Technischer Einsatz am 08.10.2020


Alarmstufe T2-Person in Notlage

Alarmierung um 17:35 Uhr.


Person von Zug erfasst.

Bahnhof Muckendorf-Wipfing





Unsere Feuerwehr wurde gemeinsam mit den Unterstützungskräften aus Wolfpassing und Zeiselmauer, zu einer Person in Notlage alarmiert. Als Einsatzort wurde uns der örtliche Bahnhof von Muckendorf-Wipfing angegeben. Nach der Freigabe des Gleisbereiches durch den ÖBB-Einsatzleiter, konnte eine Erkundung durchgeführt werden und der Kontakt mit dem Zugbegleiter und dem Lokführer erfolgte. Leider kam für die Person jegliche Hilfe zu spät. Die unterstützenden Kräfte konnten dadurch wieder in ihre Ortschaften abrücken. In Absprache mit dem ÖBB-Einsatzleiter wurden alle Fahrgäste aus dem Zug evakuiert und zum Bahnhof geleitet. Von dort aus, eskortierten unsere Kräfte die Fahrgäste zum Aufnahmepunkt an der B14 wo sie durch den Schienenersatzverkehr abgeholt wurden.

Wir wollen auch über diesen Weg, unser aufrichtiges Beileid ausdrücken.

Trotz des immens traurigen Ereignisses, wollen wir uns aber auch bei den Fahrgästen für ihr Verständnis und der Kooperation mit den Einsatzkräften, bedanken.


Text und Bild: Roman Kainz, OBI

Eingesetzte Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Muckendorf-Wipfing Freiwillige Feuerwehr Wolfpassing Freiwillige Feuerwehr Zeiselmauer ÖBB-Einsatzleiter Polizeiinspektion Königtstetten Rotes Kreuz Tulln mit RTW,NEF und Bezirkseinsatzleiter Bestattungsunternehmen Dussmann










45 Ansichten